Arthritis, Arthrose

Arthritis ist eine Gelenksentzündung die mit den typischen Beschwerden einhergeht: Rötung, Schwellung, Hitze, Schmerz und gestörte Funktion.  

Arthrose eine degenerative Gelenkerkrankung die mit einer Verformung des Gelenkkopfes und des Gelenkknorpels einherheht. Diese ist auch im Röntgenbild sichtbar.  Im Gegensatz zur Arthritis schmerzt die Arthrose erst wenn die umgebende Muskulatur durch die Veränderungen des jeweiligen Gelenkes überlastet wird. D.h. lange bleibt sie unbemerkt oder hat nur geringe Bewegungseinschränkungen.Erst wenn die Arthrose schon weiter fortgeschritten ist, kommt es zum ausgeprägten Dauerschmerz auch in Ruhe..

Eine Arthrose hat häufig mehrere Ursachen:  Bewegungsmangel (stundenlanges sitzen) und ausgeprägten Druck auf den Gelenkknorpel auch bei hohem Körpergewicht, welcher dann nicht mehr optimal ernährt wird und sozusagen „verhungert“. Die Gleitfähigkeit des Gelenkknorpels wir immer mehr eingeschränkt, was zu Steifigkeit des Gelenkes führt.

Therapie

Trotz röntgenologisch eindeutig als Arthrose definiert, kommt es doch zu verschiedenen Faszienstörungen, welche durch die Patienten mit unterschiedlichen Gesten gezeigt werden. Diese Gesten sind für mich die Handlungsanweisung,  wie ich nach dem Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos (FDM) behandeln muß um die Beschwerden zu lindern oder zu beseitigen.

mein Concept in der Praxis (einzeln oder kombiniert):